Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Nachrichten | 10.01.2022

KOF Konjunkturbarometer zum Jahresabschluss fast unverändert

Das KOF Konjunkturbarometer der ETH Zürich steht im Dezember bei 107 Punkten und damit einen halben Punkt niedriger als im November (revidiert von 108.5 auf 107.5 Punkte). Die Schweizer Konjunktur dürfte sich somit zu Beginn des Jahres 2022 weiterhin positiv entwickeln, sofern das Wirtschaftsgeschehen nicht durch erneute Corona-Massnahmen beeinträchtigt wird. Das Barometer wurde im Dezember am stärksten von Indikatoren, die den privaten Konsum erfassen, beeinflusst. Diese entwickelten sich leicht negativ. Einen weiteren leichten negativen Beitrag senden Indikatorenbündel des Banken- und Versicherungsgewerbes. Positive Beiträge kommen hingegen von Indikatoren der Auslandsnachfrage.

Im Produzierenden Gewerbe (Verarbeitendes Gewerbe und Bau) leisten Indikatorenbündel zur Bewertung der Auftragslage einen schwachen negativen Beitrag. Ebenso deuten die Indikatorenbündel zur Bewertung der Produktion in eine negative Richtung. Indikatoren zur Bewertung der Beschäftigungsaussichten und zur Bewertung der Situation bei den Vorprodukten fallen jedoch positiv aus. In der Summe resultiert für das Produzierende Gewerbe ein ausgeglichenes Bild.

Im Verarbeitende Gewerbe senden Indikatoren für die Textilindustrie und für den Bereich der Nahrungs- und Genussmittelhersteller einen positiven Beitrag. Ein Gegengewicht hierzu geht von Indikatoren der Papier- und Druckbranche sowie der Branche Chemie, Pharma und Kunststoffe aus.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

  | KOF Konjunkturbarometer zum Jahresabschluss fast unverändert
Nachrichten | 17.01.2022

Sonderschau Packaging „Function meets Design“ an der Pro Sweets Cologne 2022

Vom 30. Januar bis 2. Februar 2022 findet die Pro Sweets Cologne, die internationale Zuliefermesse für die Süsswaren und Snackindustrie, nach einjähriger coronabedingter Pausierung wieder in Köln statt. Gemäss deutsch...

Weiter lesen

  | KOF Konjunkturbarometer zum Jahresabschluss fast unverändert
Nachrichten | 17.01.2022

Wertminderung belastet Nettoergebnis 2021 der CPH-Gruppe

Aufgrund des anhaltenden Verdrängungswettbewerbes im Bereich Papier erwartet die CPH-Gruppe mit Sitz in Perlen LU im Geschäftsjahr 2021 einen ausserordentlichen Wertminderungsaufwand auf das Anlagevermögen der Papierp...

Weiter lesen

  | KOF Konjunkturbarometer zum Jahresabschluss fast unverändert
Nachrichten | 17.01.2022

Robin Setz wird neuer Qualitätsleiter der SVTI-Gruppe

Im Zuge der Nachfolgeregelung im Bereich Qualitätsmanagement wurde Robin Setz per November 2021 zum neuen Qualitätsmanagement-Beauftragten der SVTI-Gruppe mit Sitz in Wallisellen ernannt. In seiner Funktion ist er auc...

Weiter lesen