Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Nachrichten | 23.06.2022

Interroll senkt Erwartungen für Auftragseingang und Betriebsergebnis

Trotz eines vielversprechenden Starts ins Jahr und einer positiven Entwicklung beim Umsatz senkt Interroll mit Sitz in Sant'Antonino TI den Ausblick für das Betriebsergebnis im ersten Halbjahr 2022. Mit einem guten Start ins Geschäftsjahr 2022 war Interroll zunächst von einer weiteren Erholungstendenz in den Märkten nach der Corona-Krise und einer zunehmend verbesserten Materialverfügbarkeit ausgegangen. Im zweiten Quartal 2022 hat sich jedoch die Situation in den Zulieferketten, unter anderem auch im Zusammenhang mit dem strikten Covid-19 Lockdown in China, nochmals verschlechtert. In diesem Zusammenhang und dem Krieg in der Ukraine stellte Interroll ebenfalls einige Projektverschiebungen durch Kunden und Endanwender fest. Dies ist bedingt durch deren beeinträchtigte Lieferketten, Verschiebungen bei der Installation oder durch kurzfristige Anpassungen bei der Investitionstätigkeit. Hervorzuheben ist, dass bei einem sehr hohen Auftragsbestand Projektstornierungen für Interroll bisher nur in sehr geringem Umfang festzustellen sind.

Ebenfalls wirken sich die im Jahr 2021 vorgenommenen Preiserhöhungen aufgrund des anhaltend hohen Auftragsbestands mit zeitlicher Verzögerung aus. Das anlässlich der Publikation des Jahresergebnisses 2021 vom 18. März 2022 für das 1. Halbjahr 2022 in Aussicht gestellte Betriebsergebnis, im Bereich des 2. Halbjahres 2021, wird somit niedriger ausfallen. Aufgrund eines schwer einzuschätzenden Zeithorizonts bezüglich einer Normalisierung der Situation verzichtet Interroll gegenwärtig auf einen Ausblick für das gesamte Geschäftsjahr 2022. Mittelfristig sieht das Unternehmen jedoch alle fundamentalen Trends für die weltweite Nachfrage nach Materialflusslösungen als weiterhin intakt an und ist mit einer führenden Technologieplattform und Kapazitäten für künftiges Wachstum entsprechend vorbereitet.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

  | Interroll senkt Erwartungen für Auftragseingang und Betriebsergebnis
Nachrichten | 28.06.2022

Europäische Kunststoff- und Gummimaschinenindustrie fällt global gesehen weiter zurück

Schätzungen zufolge ist die weltweite Produktion von Kunststoff- und Gummimaschinen im Jahr 2021 um 13 Prozent gewachsen und hat mit 38,6 Milliarden Euro ein neues Rekordniveau erreicht. Als Treiber stach hier insbeso...

Weiter lesen

  | Interroll senkt Erwartungen für Auftragseingang und Betriebsergebnis
Nachrichten | 28.06.2022

Pro Carton Präsident Bittermann zur aktuellen Lage und mit einem Ausblick aufs zweite Semester

„Energiepreissteigerungen, höhere Rohstoff- und Logistikpreise, Arbeitskräftemangel und Inflation haben in den letzten zwei Jahren das Umfeld für uns alle geprägt“, sagt Horst Bittermann, Präsident von Pro Carton mit ...

Weiter lesen

  | Interroll senkt Erwartungen für Auftragseingang und Betriebsergebnis
Nachrichten | 28.06.2022

Optima erwirbt strategische Beteiligung an Weyhmüller

Die Optima Unternehmensgruppe mit Sitz in D-Schwäbisch Hall ist seit Anfang Juni 2022 an dem Unternehmen Weyhmüller Verpackungstechnik GmbH beteiligt. Das Maschinenbauunternehmen aus D-Neu-Ulm fertigt Spezialmaschinen...

Weiter lesen