Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Nachrichten | 27.05.2022

Fefco-Jahrestagung 2022 sieht Wellkarton-Verpackungen fit für die Zukunft

Der europäische Wellkarton-Verband Fefco mit Sitz in Brüssel begrüsste 250 Teilnehmer auf seinem Gipfeltreffen in Amsterdam vom 18. bis 20. Mai 2022, bei dem der Verband sein 70-jähriges Bestehen feierte. Das Konferenzprogramm drehte sich um Nachhaltigkeit und Kohlenstoffneutralität aus der Sicht von politischen Entscheidungsträgern, Industrie, NGOs und Einzelhändlern. Fady Gemayel, Präsident des Fefco, eröffnete den Gipfel "Fit für die Zukunft", auf dem wichtige Themen wie der "Green Deal" und die Klimaneutralität angesprochen sowie die Vorzüge des Produkts Wellkarton herausgestellt wurden.

Dirk Ockerman, der Präsident der Wellpappenvereinigung Benelux (CBA), dem Gastgeberland, eröffnete die Konferenz. Die Themen Klimaneutralität und Nachhaltigkeit wurden von Ilkka Leppävuori (Bain & Company) angesprochen. Anschliessend stellte Alex Manisty, Vorsitzender des Fefco-Lenkungsausschusses für Klimaneutralität, das Fefco-Projekt vor und präsentierte die ersten Ergebnisse des Fahrplans für Klimaneutralität. Er sagte: "Wir glauben, dass die Wellkartonindustrie ihren ökologischen Fussabdruck bis 2030 um 30 % reduzieren und bis 2050 netto null erreichen kann, wenn die gesamte Lieferkette zusammenarbeitet". Maija Pohjakallio (Metsä Group) berichtete über die Vision des Unternehmens für kreislauforientierte und kollaborative faserbasierte Innovationen, und Flavio Deganutti (Klabin, Brasilien) beschrieb, wie die Branche für die Zukunft bauen kann, von nachhaltigen Wäldern bis hin zu Verpackungen.

In seiner Grundsatzrede betonte Magdi Batato (Executive Vice President, Nestlé) die Bedeutung von Innovation und Zusammenarbeit innerhalb der Wertschöpfungskette. Das Net Zero-Versprechen von Nestlé erfordert von der Verpackungsindustrie Innovationen für kreative nachhaltige Lösungen. Saverio Mayer (CEO Europe, Smurfit Kappa) schloss sich dem an und forderte die Branche auf, mit der Lieferkette zusammenzuarbeiten. Er kam zu dem Schluss, dass das Erreichen der Klimaneutralität ein Wendepunkt für unsere Branche sein wird. Michael Lafave (Kruger Packaging) fügte hinzu, dass Nachhaltigkeit heutzutage der Kern eines jeden Unternehmens ist und bleiben wird.

In der letzten Sitzung fand eine lebhafte Debatte über die Bedeutung von Marken, Einweg- und Mehrwegverpackungen statt. Die Redner aus der Industrie kamen zu dem Schluss, dass beide Optionen benötigt werden und die Entscheidung von Fall zu Fall getroffen werden muss. Den Abschluss der Veranstaltung bildete Jan Klingele, Fefco-Vizepräsident, der ein positives Fazit über die Widerstandsfähigkeit der Branche und den Wert unserer Produkte für die Gesellschaft zog. Eleni Despotou, Fefco-Generaldirektorin, schloss mit den Worten: "Unser Hauptziel ist es, ein günstiges regulatorisches Umfeld und gleiche Wettbewerbsbedingungen für die Mitglieder zu schaffen. Darüber hinaus sind Rechtssicherheit und Vorhersehbarkeit der Schlüssel, um die Branche in die Lage zu versetzen, innovativ zu sein und den Transformationspfad des Green Deal effektiv voranzutreiben.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

  | Fefco-Jahrestagung 2022 sieht Wellkarton-Verpackungen fit für die Zukunft
Nachrichten | 29.06.2022

2. Additive Manufacturing Day Bodensee-Oberschwaben zeigt Lösungswege aus der Lieferkettenproblematik

Innovative Technologien, spannende Vorträge, intensiver Fachaustausch und zufriedene Teilnehmer: Das ist das Fazit zum 2. Additive Manufacturing Day (AMD) Bodensee-Oberschwaben, der am 23. Juni 2022 im Erwin Hymer Mus...

Weiter lesen

  | Fefco-Jahrestagung 2022 sieht Wellkarton-Verpackungen fit für die Zukunft
Nachrichten | 29.06.2022

Drupa 2024 sieht sich auf gutem Kurs

Seit Februar können sich Unternehmen für die Drupa 2024 registrieren und schon jetzt zeichnet sich laut Messe Düsseldorf eine sehr positive Entwicklung ab. Namhafte Global Player und Newcomer entlang der gesamten Wert...

Weiter lesen

  | Fefco-Jahrestagung 2022 sieht Wellkarton-Verpackungen fit für die Zukunft
Nachrichten | 29.06.2022

Selbsttrennender Becher K3 r100 unterstreicht Bedeutung nachhaltiger Verpackungsinnovationen

Mit K3 r100 ist es Greiner Packaging mit Sitz in A-Kremsmünster gelungen, eine nachhaltige Verpackungslösung zu entwickeln, bei der sich der Kartonwickel bereits am Weg in die Recyclinganlage eigenständig vom Kunststo...

Weiter lesen