Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Nachrichten | 15.05.2017

Umsetzung von Industrie 4.0: Rockwell Automation eröffnet erstes europäisches Kompetenzzentrum für Connected Enterprise

Der Technologiekonzern Rockwell Automation hat sein erstes Kompetenzzentrum für 4.0-Anwendungen Connected Enterprise für die EMEA-Region eröffnet. Der Konzern, der Antriebs- und Automatisierungstechnik anbietet, will in diesem Zentrum die Möglichkeiten von Industrie 4.0 vermitteln, zusammen mit Industriefirmen 4.0-Projekte entwickeln und Schulungen durchführen. Das Zentrum hat seinen Sitz am deutschen Technologiestandort Karlsruhe. In der Schweiz ist der Konzern mit der Rockwell Automation Switzerland GmbH in Aarau vertreten.

Connected-Enterprise heisst das Konzept von Rockwell Automation, um Industrie 4.0-Ansätze zu realisieren. Das Kompetenzzentrum soll die Plattform bilden, um die Chancen der Digitalisierung zu zeigen und individuelle Strategien für Industriefirmen auszuarbeiten, die Industrie-4.0-Projekte realisieren wollen. Auf dem Weg zur Digitalisierung hat Rockwell Automation nach eigenen Angaben in den eigenen Fertigungsanlagen sein Connected-Enterprise-Konzept bereits umgesetzt. Das Kompetenzzentrum in Karlsruhe zeigt, wie der ganzheitliche Connected-Enterprise-Ansatz in der Praxis abläuft und sich Fertigung und IT im gesamten Unternehmen vernetzen lassen.

Laut Thomas Donato, Präsident Europa, Mittlerer Osten und Afrika von Rockwell Automation, hat der Konzern im Rahmen seines Connected-Enterprise-Konzepts ein Modell entwickelt, um Industriefirmen bei der Umsetzung von Industrie 4.0 zu unterstützen. Im Kompetenzzentrum könne dabei das Vorgehen bei der Umsetzung solcher Projekte erarbeitet werden. Bei einem solchen Projekt würden zuerst die Erwartungen der Industriefirmen geklärt und eine Bestandsaufnahme bei ihnen durchgeführt. Dann würden gemeinsame die Ziele festgelegt und ein Umsetzung-Konzept entwickelt. Dabei werde im Kompetenzzentrum der Nutzen des Connected Enterprise wesentlich schneller und einfacher deutlich.

Im neuen Kompetenzzentrum in Karlsruhe hält Rockwell Automation künftig auch Trainings für Mitarbeiter, Kunden und Mitglieder des Partnernetworks ab. Zudem sind Seminare für Studierende zu aktuellen Themen wie Industrie 4.0, Big Data oder dem Internet der Dinge geplant.

Rockwell Automation Inc. ist der nach eigenen Angaben weltweit grösste, spezialisierte Hersteller von Automatisierungs- und Informationslösungen für die industrielle Produktion. Der Firmensitz von Rockwell Automation befindet sich in Milwaukee, Wisconsin, U.S.A. Das Unternehmen beschäftigt etwa 22.000 Mitarbeiter in mehr als 80 Ländern.

Link zu Connected Enterprise:
www.rockwellautomation.com/en_UK/capabilities/connected-enterprise/customer-center.page?utm_source=Marketing&utm_medium=Public_Relations&utm_content=Press_Release_EMEA17038_TCE_Customer_Center_DE&utm_campaign=ConnectedEnterprise_EMEA_XX_DE

ARTIKEL AUS DER GLEICHEN RUBRIK

Nachrichten | 11.12.2008

Wer wirbt am meisten?

Procter & Gamble bleibt 2007 mit Webeausgaben von 9,4 Mrd. US-Dollar der  Werbeweltmeister unter den Markenartiklern. Nestlé schafft es als werbefreudigste Schweizer Firma mit 2,2 Mrd. US-Dollar auf den...

Weiter lesen

Nachrichten | 11.12.2008

RFID deutlich überschätzt – Trotzdem stabiles Wachstum

Die Radio Frequency Identification (RFID) wird zwar kontinuierlich immer wichtiger. Die Wachstumsraten, die von Marktforschungsinstituten noch vor einigen Jahren vorhergesagt wurden, sind aber  nicht einge...

Weiter lesen

Nachrichten | 10.12.2008

Alufolienabsatz: Rückgang wegen Rezession – Verpackungsfolien vergleichsweise stabil

Die Konjunkturabkühlung erreicht die Aluminiumindustrie: Die europäischen Ablieferungen an Alufolien waren in den ersten drei Quartalen 2008 um 4,9 Prozent geringer als im gleichen Zeitraum 2007. Eafa, der Verba...

Weiter lesen