Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Nachrichten | 04.12.2018

Terxo AG schliesst Betrieb zum Jahresende

Die auf Verschlüsse und Verpackungen spezialisierte Terxo AG mit Sitz in Wetzikon beendet ihre Geschäftstätigkeit und schliesst den Betrieb per Ende Jahr. Betroffen sind alle 31 Mitarbeitenden. Verwaltungsrat und Geschäftsleitung sprechen von einem „anhaltend schwierigen Marktumfeld“ als Gründe für die Geschäftsaufgabe. „Daneben sind die Transportkosten zu einem wichtigen Teil des Endpreises geworden, weil heute schon über 90 Prozent des Umsatzes im Ausland erwirtschaftet wird. Zusätzlich sind im Vergleich zum europäischen Ausland die Produktionskosten ausserordentlich hoch – beispielsweise beeinflusst von hohen Auflagen der Feuerpolizei, vorgezogenen Energiegebühren und Lohnkosten. Die Preissituation wird zusätzlich durch den anhaltend starken Schweizer Franken belastet. Darüber hinaus stehen am Standort in Wetzikon hohe Investitionen an, die der laufende Betrieb nicht tragen könnte“, heisst es in der Medienmitteilung. „Die Verantwortlichen der Terxo haben alles unternommen, um das Fortbestehen des Unternehmens und den Erhalt der Arbeitsplätze zu sichern. Trotz intensiver Suche war es nicht möglich, eine nachhaltige und zukunftsfähige Lösung zu finden“, sagt CEO Markus J. Schellenberg.

ARTIKEL AUS DER GLEICHEN RUBRIK

Nachrichten | 11.12.2008

Wer wirbt am meisten?

Procter & Gamble bleibt 2007 mit Webeausgaben von 9,4 Mrd. US-Dollar der  Werbeweltmeister unter den Markenartiklern. Nestlé schafft es als werbefreudigste Schweizer Firma mit 2,2 Mrd. US-Dollar auf den...

Weiter lesen

Nachrichten | 11.12.2008

RFID deutlich überschätzt – Trotzdem stabiles Wachstum

Die Radio Frequency Identification (RFID) wird zwar kontinuierlich immer wichtiger. Die Wachstumsraten, die von Marktforschungsinstituten noch vor einigen Jahren vorhergesagt wurden, sind aber  nicht einge...

Weiter lesen

Nachrichten | 10.12.2008

Alufolienabsatz: Rückgang wegen Rezession – Verpackungsfolien vergleichsweise stabil

Die Konjunkturabkühlung erreicht die Aluminiumindustrie: Die europäischen Ablieferungen an Alufolien waren in den ersten drei Quartalen 2008 um 4,9 Prozent geringer als im gleichen Zeitraum 2007. Eafa, der Verba...

Weiter lesen