Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Nachrichten | 18.04.2017

Technik für das Kunststoff-Recycling: Erema-Gruppe erzielt mit 138 Mio. Euro ihren bislang höchsten Umsatz

Die Erema-Gruppe in Ansfelden, Österreich, erhöhte im Geschäftsjahr 2016/17 den Umsatz um 5 Prozent. Mit einem konsolidierten Umsatz von 138 Mio. Euro erzielte die Gruppe, die Maschinen und Anlagen für das Kunststoffrecycling herstellt, nach eigenen Angaben einen Rekordumsatz. Die Gruppe beschäftigt 500 Personen und hat neben dem Hauptsitz Niederlassungen in USA, Russland und China. Der Markt Schweiz wird über die deutsche Vertretung Haberer Technologie & Vertrieb GmbH in D-Jetzendorf betreut.

Laut CEO Manfred Hackl ist die Umsatzsteigerung vor allem auf technische Innovationen zurückzuführen, die die Gruppenfirma Erema GmbH in ihren drei Recycling-Sparten präsentierte.

Für das PET Recycling war das neue Recyclingsystem Vacurema Inline Preform präsentiert worden, das gemeinsam mit Sipa entwickelt wurde. Das System ermöglicht eine direkte und flexible Verarbeitung von gewaschenen PET Flakes zu Preforms. Im Bereich Post Consumer Recycling wurde neben der Intarema Regrindpro für Mahlgut zusätzlich im Herbst der Refresher vorgestellt. Der thermisch-physikalische Reinigungsprozess des Refreshers entfernt migrierte Gerüche und erweitert damit das Anwendungsfeld für Rezyklate aus Post Consumer Material. Der SW Direct Flow, die Schmelze-Filtration für leichte Verschmutzungen, hat hingegen Verbesserungen im Recycling von Produktionsabfällen herbeigeführt.

Die Innovationen hätten zu einem Anstieg der Auftragseingänge geführt, der bezogen auf Maschinen zwischen Oktober und März um 50-Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des vorigen Geschäftsjahres gestiegen sei.

Neben der Erema GmbH besteht die Gruppe aus drei weiteren Gesellschaften. Diese erreichten folgende Umsätze:

Die Gruppenfirma Pure Loop schloss das Geschäftsjahr mit einem Umsatz von 4,5 Mio. Euro ab. Die im letzten Jahr gegründete Umac, die auf die Aufbereitung und den Verkauf von gebrauchten Recyclinganlagen und -komponenten spezialisiert ist, erzielte einen Umsatz in Höhe von 1,5 Mio. Euro.

Die Gruppenfirma 3S erwirtschaftete einen Umsatz von 14,5 Mio. Euro. 3S ist auf die Fertigung von Kernteilen für die Extrusions- und Erdölbranche spezialisiert.

www.haberergmbh.de

ARTIKEL AUS DER GLEICHEN RUBRIK

Nachrichten | 11.12.2008

Wer wirbt am meisten?

Procter & Gamble bleibt 2007 mit Webeausgaben von 9,4 Mrd. US-Dollar der  Werbeweltmeister unter den Markenartiklern. Nestlé schafft es als werbefreudigste Schweizer Firma mit 2,2 Mrd. US-Dollar auf den...

Weiter lesen

Nachrichten | 11.12.2008

RFID deutlich überschätzt – Trotzdem stabiles Wachstum

Die Radio Frequency Identification (RFID) wird zwar kontinuierlich immer wichtiger. Die Wachstumsraten, die von Marktforschungsinstituten noch vor einigen Jahren vorhergesagt wurden, sind aber  nicht einge...

Weiter lesen

Nachrichten | 10.12.2008

Alufolienabsatz: Rückgang wegen Rezession – Verpackungsfolien vergleichsweise stabil

Die Konjunkturabkühlung erreicht die Aluminiumindustrie: Die europäischen Ablieferungen an Alufolien waren in den ersten drei Quartalen 2008 um 4,9 Prozent geringer als im gleichen Zeitraum 2007. Eafa, der Verba...

Weiter lesen