Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Nachrichten | 06.12.2018

Recyclingrate von Weissblech in Deutschland mit 91 Prozent weiterhin auf hohem Niveau

In Deutschland verbrauchte Weissblechverpackungen sind 2017 zu 91 Prozent stofflich verwertet worden. Auch in der diesjährigen Recycling-Bilanz für Verpackungen liegt die Recyclingrate von Weissblech damit wieder deutlich vor der Rate aller anderen Verpackungsmaterialien und hat sich auf hohem Niveau stabilisiert. Dies ermittelte die Gesellschaft für Verpackungsmarktforschung (gvm) in ihrer jährlichen Recycling-Bilanz für Verpackungen.

Weissblech ist ein vorteilhaftes Material im Sinne der Kreislaufwirtschaft. Gebrauchte Stahlverpackungen werden von den dualen Systemen gesammelt, sortiert, aufbereitet und als Qualitätsschrott einem hochwertigen Recycling zugeführt. Konkret bedeutet das, dass in jedem Stahlwerk zur Erzeugung von Rohstahl ein gewisser Anteil Stahlschrott eingesetzt wird. Der Materialkreislauf ist geschlossen.

Die Thyssenkrupp Rasselstein GmbH mit Sitz in D-Andernach trägt seit der Gründung der DWR - Deutsche Gesellschaft für Weissblechrecycling mbH und der Beteiligung am Nonprofit-Unternehmen Kreislaufsystem Blechverpackungen Stahl GmbH (KBS) seit Jahrzehnten aktiv zum Recycling sowohl privat verbrauchter Weissblechverpackungen als auch gewerblich anfallender Mengen bei und stellt eine fachgerechte, zielgenaue Rückführung in die Stahlproduktion sicher.

ARTIKEL AUS DER GLEICHEN RUBRIK

Nachrichten | 11.12.2008

Wer wirbt am meisten?

Procter & Gamble bleibt 2007 mit Webeausgaben von 9,4 Mrd. US-Dollar der  Werbeweltmeister unter den Markenartiklern. Nestlé schafft es als werbefreudigste Schweizer Firma mit 2,2 Mrd. US-Dollar auf den...

Weiter lesen

Nachrichten | 11.12.2008

RFID deutlich überschätzt – Trotzdem stabiles Wachstum

Die Radio Frequency Identification (RFID) wird zwar kontinuierlich immer wichtiger. Die Wachstumsraten, die von Marktforschungsinstituten noch vor einigen Jahren vorhergesagt wurden, sind aber  nicht einge...

Weiter lesen

Nachrichten | 10.12.2008

Alufolienabsatz: Rückgang wegen Rezession – Verpackungsfolien vergleichsweise stabil

Die Konjunkturabkühlung erreicht die Aluminiumindustrie: Die europäischen Ablieferungen an Alufolien waren in den ersten drei Quartalen 2008 um 4,9 Prozent geringer als im gleichen Zeitraum 2007. Eafa, der Verba...

Weiter lesen