Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Nachrichten | 09.05.2018

Nestlé Waters investiert 25 Millionen Franken in den Ausbau und die Modernisierung des Standorts Henniez

Seit zehn Jahren gehören die Mineralwasserquellen von Henniez zu Nestlé Waters. Im Rahmen des Projekts H2Orizon 2020 investiert das Unternehmen nun 25 Millionen Franken in seinen Hauptproduktionsstandort. Bei dem Projekt geht es um Effizienz, Innovation und Verbesserung der Umweltbilanz. Es wird Nestlé Waters erlauben, Kundenerwartungen besser zu erfüllen und sich an zukünftige Produktionsbedürfnisse anzupassen. Im Laufe der vergangenen zehn Jahre hat Nestlé Waters Schweiz bereits insgesamt über 48 Millionen Franken in seine Anlagen, Standorte und die Domäne investiert.

 

Die bislang grösste Investition von 25 Millionen Franken fliesst in die Abfüllanlagen im Gewerbegebiet Treize-Cantons an. Mit dieser neuen Investition modernisiert die Nestlé-Tochter laut eigenen Angaben ihre Produktion und verbessert ihre Umweltbilanz. Zwei in die Jahre gekommene Produktionslinien zum Abfüllen von Mineralwasser in Glasflaschen werden durch eine moderne und effizientere Linie ersetzt. Die Produktion des Nebenstandorts Village im Dorf Henniez wird im Laufe des Jahres 2019 in das Hauptwerk im 2,5 km entfernten Gewerbegebiet Treize Cantons verlegt. Dies soll neue Synergien schaffen. Zur Herstellung von aromatisierten Getränke, Fruchtsäften und neuen Getränken mit komplexeren Rezepten wird ein neuer Produktionsraum eingerichtet.

 

Durch die Verlagerung des Nebenstandorts soll die Verkehrsbelastung im Dorf Henniez deutlich sinken. Dank effizienterer Prozesse und Maschinen wird Nestlé Waters zudem jährlich 25.000 Kubikmeter Wasser einsparen. Nimmt man alle Massnahmen im Rahmen des Projekts H2Orizon 2020 zusammen, wird der CO2-Ausstoss laut eigenen Angaben um fast 250 Tonnen pro Jahr sinken.

 

Nestlé Waters Schweiz beschäftigt in der Schweiz 270 Mitarbeitende und produziert die drei Schweizer Marken Henniez, Cristalp und Romanette. Hinzu kommt die Lizenzproduktion der Fruchtsäfte von granini und hohes C sowie der Vertrieb von importierten Marken wie Nestea, S.Pellegrino, Vittel, Contrex, Perrier und Aqua Panna. Nestlé Waters Schweiz hat den Firmensitz in Henniez VD.

ARTIKEL AUS DER GLEICHEN RUBRIK

Nachrichten | 11.12.2008

Wer wirbt am meisten?

Procter & Gamble bleibt 2007 mit Webeausgaben von 9,4 Mrd. US-Dollar der  Werbeweltmeister unter den Markenartiklern. Nestlé schafft es als werbefreudigste Schweizer Firma mit 2,2 Mrd. US-Dollar auf den...

Weiter lesen

Nachrichten | 11.12.2008

RFID deutlich überschätzt – Trotzdem stabiles Wachstum

Die Radio Frequency Identification (RFID) wird zwar kontinuierlich immer wichtiger. Die Wachstumsraten, die von Marktforschungsinstituten noch vor einigen Jahren vorhergesagt wurden, sind aber  nicht einge...

Weiter lesen

Nachrichten | 10.12.2008

Alufolienabsatz: Rückgang wegen Rezession – Verpackungsfolien vergleichsweise stabil

Die Konjunkturabkühlung erreicht die Aluminiumindustrie: Die europäischen Ablieferungen an Alufolien waren in den ersten drei Quartalen 2008 um 4,9 Prozent geringer als im gleichen Zeitraum 2007. Eafa, der Verba...

Weiter lesen