Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Nachrichten | 14.02.2017

Mehrweg-Poolsystem für Lebensmittel: Ifco feiert 25-jähriges Firmenjubiläum - Seit 1994 auch in der Schweiz

Rund 270 Mio. Mehrwegbehälter für Verpackung, Transport, Lagerung und Präsentation von frischen Lebensmitteln umfasst der Gebinde-Pool der Ifco, die vor 25 Jahren unter dem Namen International Food Container Organization Ltd. gegründet wurde. Ifco ist damit einer der global grössten Betreiber eines Mehrweg-Poolsystems für frische Lebensmittel. Die Firma ist in der Schweiz mit der Niederlassung Ifco Systems (Schweiz) GmbH in Villmergen AG vertreten. Die Firma kündigte für das Jubiläumsjahr mehrere Kundenveranstaltungen an.

Laut Wolfgang Orgeldinger, CEO von Ifco, ist die Unternehmensgeschichte gleichbedeutend mit der Erfolgsgeschichte des Mehrweg-Poolsystems für frische Lebensmittel. Den Erfolg verdanke die Firma den Vorteilen von RPCs (Mehrwegtransportbehältern) und den wirtschaftlichen und ökologischen Vorteilen ihres Geschäftsmodells. Im September vermeldete Ifco für das Geschäftsjahr 2016 einen Jahresumsatz von 992 Mio. US-Dollar, was einem währungsbereinigten Wachstum von 16 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. 

Chronik

1992: Die International Food Container Organization Ltd. wird als Anbieter für Mehrweg-Verpackungssysteme für frische Lebensmittel gegründet. In den folgenden dreizehn Jahren expandiert Ifco mit ihren RPC-Aktivitäten in sieben Länder/Regionen in Europa (Österreich, Schweiz, Frankreich, Skandinavien, Spanien, Großbritannien und Italien), nach Nordamerika (USA und Kanada) und Südamerika (Argentinien und Brasilien) sowie – durch ein Joint Venture – nach Japan. 
2005-10: IFCO setzt den Wachstumskurs fort durch Ausweitung der bestehenden Geschäfte, geografische Expansion und Akquisitionen. Bis 2010 wächst IFCO auf über 210 Standorte weltweit mit 8.700 Produzenten und über 90 Einzelhandelsfirmen als Kunden.

2011: IFCO wird von der börsenkotierten Brambles Limited übernommen, einem weltweit agierenden Lieferkettenlogistik-Unternehmen, das auf das Pooling von wiederverwendbaren Ladungsträgern und damit verbundene Dienstleistungen spezialisiert ist. Der Schwerpunkt der Aktivitäten liegt auf der externen Bereitstellung von Paletten, Kisten und Behältern, in erster Linie unter der Marke Chep. Nach dieser Übernahme werden die RPC-Aktivitäten von Chep in Ifco integriert und nunmehr unter der Marke Ifco angeboten (mit Ausnahme des RPC-Geschäfts in Australien/Neuseeland und Südafrika).

2015-2016:  Ifco setzt seine geografische Expansion fort durch den Erwerb von Pooling-Unternehmen in Japan, Chile und Kolumbien. 

ARTIKEL AUS DER GLEICHEN RUBRIK

Nachrichten | 11.12.2008

Wer wirbt am meisten?

Procter & Gamble bleibt 2007 mit Webeausgaben von 9,4 Mrd. US-Dollar der  Werbeweltmeister unter den Markenartiklern. Nestlé schafft es als werbefreudigste Schweizer Firma mit 2,2 Mrd. US-Dollar auf den...

Weiter lesen

Nachrichten | 11.12.2008

RFID deutlich überschätzt – Trotzdem stabiles Wachstum

Die Radio Frequency Identification (RFID) wird zwar kontinuierlich immer wichtiger. Die Wachstumsraten, die von Marktforschungsinstituten noch vor einigen Jahren vorhergesagt wurden, sind aber  nicht einge...

Weiter lesen

Nachrichten | 10.12.2008

Alufolienabsatz: Rückgang wegen Rezession – Verpackungsfolien vergleichsweise stabil

Die Konjunkturabkühlung erreicht die Aluminiumindustrie: Die europäischen Ablieferungen an Alufolien waren in den ersten drei Quartalen 2008 um 4,9 Prozent geringer als im gleichen Zeitraum 2007. Eafa, der Verba...

Weiter lesen