Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Nachrichten | 08.08.2018

Lösungen für das Portionieren und Verpacken von Frischfleisch

Ende Juli luden Multivac Deutschland und TVI ausgewählte Kunden der Fleischindustrie zu einer zweitägigen Informationsveranstaltung nach D-Irschenberg ein. Als Highlight wurde zu Beginn der Veranstaltung erstmals eine komplette Schneide- und Verpackungslinie für die Herstellung von Multifresh-Paperboard-Packungen präsentiert. Die Lösung ist laut Anbieter bislang einzigartig im Markt und wird auch bei der Fachpack 2018 in Nürnberg zu sehen sein. 

Vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussionen hinsichtlich der Reduzierung des Packstoffverbrauchs und des Einsatzes von recyclingfähigen Materialien wurde unter Produktionsbedingungen erstmals eine Lösung für das Portionieren sowie das Verpacken von Frischfleisch mit papierfaserbasierenden Packstoffen vorgestellt. Die kompakte Linie besteht aus einem multifunktionalen Fleischportionierer, einem Zuführband, einer kompakten Tiefziehverpackungsmaschine R 105 MF sowie einem Transportbandetikettierer L 310. Die geschnittenen Fleischstücke werden dabei manuell auf ein Paperboard gelegt, anschließend skinverpackt und über vier Seiten mit einem attraktiven Etikett versehen. 

Die deutsche Multivac Sepp Haggenmüller GmbH & Co. KG mit Sitz in Wolfertschwenden ist mit der Multivac Export AG in Hünenberg ZG in der Schweiz vertreten.

ARTIKEL AUS DER GLEICHEN RUBRIK

Nachrichten | 11.12.2008

Wer wirbt am meisten?

Procter & Gamble bleibt 2007 mit Webeausgaben von 9,4 Mrd. US-Dollar der  Werbeweltmeister unter den Markenartiklern. Nestlé schafft es als werbefreudigste Schweizer Firma mit 2,2 Mrd. US-Dollar auf den...

Weiter lesen

Nachrichten | 11.12.2008

RFID deutlich überschätzt – Trotzdem stabiles Wachstum

Die Radio Frequency Identification (RFID) wird zwar kontinuierlich immer wichtiger. Die Wachstumsraten, die von Marktforschungsinstituten noch vor einigen Jahren vorhergesagt wurden, sind aber  nicht einge...

Weiter lesen

Nachrichten | 10.12.2008

Alufolienabsatz: Rückgang wegen Rezession – Verpackungsfolien vergleichsweise stabil

Die Konjunkturabkühlung erreicht die Aluminiumindustrie: Die europäischen Ablieferungen an Alufolien waren in den ersten drei Quartalen 2008 um 4,9 Prozent geringer als im gleichen Zeitraum 2007. Eafa, der Verba...

Weiter lesen