Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Nachrichten | 06.12.2017

Kooperation zwischen Drupa und Federazione Carta e Grafica vereinbart

Der im Juni 2017 neu gegründete italienische Dachverband Federazione Carta e Grafica und die Fachmesse Drupa haben im November eine umfangreiche Kooperation vereinbart. Ziel ist vor allem, italienische Aussteller für die Teilnahme an Messen des weltweiten Drupa-Portfolios zu gewinnen und ihnen so den Weg für die Erschliessung internationaler Märkte zu ebnen. Als Teil des Verbandsnetzwerkes spielt der Maschinenbauverband ACIMGA (Italian manufacturers association of machinery for the graphic, converting and paper industry) in dieser Vereinbarung eine Schlüsselrolle: Als Partner wird er aktiv an Messebeteiligungen mitwirken und diese operativ umsetzen.

Pietro Lironi, Präsident der Federazione Carta e Grafika, zu den Motiven für die Kooperation: „Wir erfahren durch die Vereinbarung mit der Drupa einen Qualitätssprung. Durch diese wichtige Allianz mit Keyplayern der Branche und dank der globalen, fundierten Fachkompetenz von ACIMGA kann unsere Vision für die Branche jetzt über sich hinauswachsen. Unser im letzten Juni gegründete Dachverband – mit Gesamteinnahmen in Höhe von 23 Millionen Euro aus seinen drei Säulen – wächst in einer beeindruckenden Geschwindigkeit."

Aldo Peretti, Präsident von ACIMGA, ergänzt: „Es ist das erste Mal, dass ACIMGA eine Vereinbarung dieser Tragweite geschlossen hat. Sie soll unserem internationalen Netzwerk zur Unterstützung italienischer Unternehmen künftig mehr Gewicht verleihen. Die Allianz mit der Messe Düsseldorf und der Drupa eröffnet unseren Mitgliedern neue Geschäftspotenziale in aufstrebenden Märkten, bietet Zugang zum globalen Messe-Portfolio der drupa und stärkt – last but not least – unsere Messe Print4All. Diese Initiative wird die Bedeutung unserer Messe steigern, mit dem Ziel, sie als ‚Must-Attend‘ Branchenevent in Europa für 2018 zu positionieren.”

Auch Sabine Geldermann, Global Head Printing Technologies bei der Messe Düsseldorf, freut sich über die Vorteile der Kooperation: „Mit der Federazione Carta e Grafica und ihrem Verbandsnetzwerk haben wir einen starken Partner gefunden, der uns beim Ausbau unseres internationalen Portfolios bestens unterstützen kann. Wir erhoffen uns, die Innovationskraft und Expertise der italienischen Printing-Branche nun auch verstärkt für unsere internationalen Satelliten gewinnen zu können.“

Italien ist für die Drupa ein bedeutender Markt und stellte zur Veranstaltung 2016 nicht nur die drittstärkste Besuchergruppe hinter Deutschland und Indien – auch auf Ausstellerseite war das Land als Top 3 Nation nach Deutschland und China eine feste Säule der Weltleitmesse.

 

ARTIKEL AUS DER GLEICHEN RUBRIK

Nachrichten | 11.12.2008

Wer wirbt am meisten?

Procter & Gamble bleibt 2007 mit Webeausgaben von 9,4 Mrd. US-Dollar der  Werbeweltmeister unter den Markenartiklern. Nestlé schafft es als werbefreudigste Schweizer Firma mit 2,2 Mrd. US-Dollar auf den...

Weiter lesen

Nachrichten | 11.12.2008

RFID deutlich überschätzt – Trotzdem stabiles Wachstum

Die Radio Frequency Identification (RFID) wird zwar kontinuierlich immer wichtiger. Die Wachstumsraten, die von Marktforschungsinstituten noch vor einigen Jahren vorhergesagt wurden, sind aber  nicht einge...

Weiter lesen

Nachrichten | 10.12.2008

Alufolienabsatz: Rückgang wegen Rezession – Verpackungsfolien vergleichsweise stabil

Die Konjunkturabkühlung erreicht die Aluminiumindustrie: Die europäischen Ablieferungen an Alufolien waren in den ersten drei Quartalen 2008 um 4,9 Prozent geringer als im gleichen Zeitraum 2007. Eafa, der Verba...

Weiter lesen