Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Nachrichten | 05.06.2018

Huhtamaki übernimmt die Mehrheit an Cup Print

Der finnische Kunststoff- und Papierproduktehersteller Huhtamaki Oy. mit Sitz in Helsinki hat die Mehrheit an Cup Print Unlimited Company mit Sitz in der Republik Irland übernommen. Cup Print ist ein Papierbecherhersteller in Privatbesitz. Mit der Übernahme verbessert Huhtamaki laut eigenen Angaben seinen Zugang zum wachsenden Markt von individuell bedruckten Bechern in kleinen Auflagen und steigert seine Online-Handelsaktivität. Cup Print ist auf kurzfristig bedruckte Becher mit kurzer Lieferzeit spezialisiert. Es verfügt über ein Online-Servicemodell, das eine effiziente Gestaltung und Lieferung kleiner Volumina ermöglicht. Der Jahresumsatz von Cup Print beläuft sich auf rund 14 Millionen Euro und das Unternehmen beschäftigt rund 110 Mitarbeiter in seiner Produktionsstätte in Irland und einem Verkaufsbüro in Deutschland. Der schuldenfreie Kaufpreis für 70 % der Anteile an Cup Print betrug rund 22 Millionen Euro. Das Geschäft wird als Teil in den Geschäftsbereich Foodservice Europe-Asia-Oceania eingegliedert.

Huhtamaki ist in der Schweiz nicht direkt vertreten. Verpackungsfolien und flexible Verpackungen des Konzerns werden in der Schweiz von der Multiflex AG in Dagmersellen vertrieben.

ARTIKEL AUS DER GLEICHEN RUBRIK

Nachrichten | 11.12.2008

Wer wirbt am meisten?

Procter & Gamble bleibt 2007 mit Webeausgaben von 9,4 Mrd. US-Dollar der  Werbeweltmeister unter den Markenartiklern. Nestlé schafft es als werbefreudigste Schweizer Firma mit 2,2 Mrd. US-Dollar auf den...

Weiter lesen

Nachrichten | 11.12.2008

RFID deutlich überschätzt – Trotzdem stabiles Wachstum

Die Radio Frequency Identification (RFID) wird zwar kontinuierlich immer wichtiger. Die Wachstumsraten, die von Marktforschungsinstituten noch vor einigen Jahren vorhergesagt wurden, sind aber  nicht einge...

Weiter lesen

Nachrichten | 10.12.2008

Alufolienabsatz: Rückgang wegen Rezession – Verpackungsfolien vergleichsweise stabil

Die Konjunkturabkühlung erreicht die Aluminiumindustrie: Die europäischen Ablieferungen an Alufolien waren in den ersten drei Quartalen 2008 um 4,9 Prozent geringer als im gleichen Zeitraum 2007. Eafa, der Verba...

Weiter lesen