Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Nachrichten | 03.10.2018

Heidelberg übernimmt die MBO-Gruppe

Die Heidelberger Druckmaschinen AG mit Sitz in D-Heidelberg will mit der Übernahme der weltweit tätigen MBO-Gruppe ihr Angebot im Wachstumsmarkt der Weiterverarbeitung digital gedruckter Produkte weiter ausbauen. Zudem erwirbt das Unternehmen Zugang zu neuen Kunden in der Pharmaindustrie und erweitert mit Angeboten zu Mailingsystemen das Portfolio im Offsetbereich. Zudem will Heidelberg mit dem erweiterten Angebot neue Kundengruppen für das gesamte Produktportfolio erschliessen.

Die erworbenen Aktivitäten haben ein Umsatzvolumen von rund 50 Mio. €. Die Akquisition beinhaltet unter anderem die Übernahme der Standorte D-Oppenweiler und D-Bielefeld und des Produktionsstandorts in Perifita, Portugal, mit insgesamt etwa 450 Mitarbeitenden. Neben den deutschen Standorten bietet laut Heidelberg insbesondere der Standort in Portugal mit seinen effizienten Strukturen interessante Optionen für den gesamten Heidelberg-Konzern.

Die Marke MBO soll erhalten bleiben. Die Nutzung des Händler- und Servicenetzes von MBO führt ebenfalls zu wechselseitigen Chancen. Insgesamt soll durch den Erwerb eine bessere Basis geschaffen werden, um gemeinsame Potenziale für zukunftsfähige und marktgerechte Entwicklungen zu heben. Vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörden soll die Übernahme voraussichtlich bis Ende 2018 vollzogen werden.

Die Heidelberger Druckmaschinen AG mit Sitz in D-Heidelberg ist in der Schweiz mit der Heidelberg Schweiz AG in Bern vertreten.

www.mbo-folder.com

 

ARTIKEL AUS DER GLEICHEN RUBRIK

Nachrichten | 11.12.2008

Wer wirbt am meisten?

Procter & Gamble bleibt 2007 mit Webeausgaben von 9,4 Mrd. US-Dollar der  Werbeweltmeister unter den Markenartiklern. Nestlé schafft es als werbefreudigste Schweizer Firma mit 2,2 Mrd. US-Dollar auf den...

Weiter lesen

Nachrichten | 11.12.2008

RFID deutlich überschätzt – Trotzdem stabiles Wachstum

Die Radio Frequency Identification (RFID) wird zwar kontinuierlich immer wichtiger. Die Wachstumsraten, die von Marktforschungsinstituten noch vor einigen Jahren vorhergesagt wurden, sind aber  nicht einge...

Weiter lesen

Nachrichten | 10.12.2008

Alufolienabsatz: Rückgang wegen Rezession – Verpackungsfolien vergleichsweise stabil

Die Konjunkturabkühlung erreicht die Aluminiumindustrie: Die europäischen Ablieferungen an Alufolien waren in den ersten drei Quartalen 2008 um 4,9 Prozent geringer als im gleichen Zeitraum 2007. Eafa, der Verba...

Weiter lesen