Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Nachrichten | 07.06.2018

Greif investiert in Millionenhöhe in eine neue IBC-Anlage in den Niederlanden

Die Greif Inc. mit Hauptsitz in USA-Delaware (Ohio), weltweit tätiger Hersteller von Industrieverpackungen und -dienstleistungen, hat die offizielle Eröffnung seines neuen IBC-Zwischenlagers in Ede, Niederlande, bekannt gegeben. In enger Zusammenarbeit mit dem Industriepartner Tholu wurde das Multi-Millionen-Euro-Werk entwickelt, um den Kunden die neuesten IBC-Technologien zu bieten, die speziell für die Lebensmittelindustrie entwickelt wurden. 

Das neue Werk befindet sich neben dem IBC-Aufbereitungsstandort von Tholu. Es umfasst eine Lager- und Produktionsanlage mit zwei IBC-Linien und erstreckt sich über eine Gesamtfläche von 90.000 Quadratmetern. Ausgestattet mit Reinraum-Blasform-Funktionen entspricht die Anlage der Global Food Safety Initiative (GFSI), der Gefahrenanalyse und dem kritischen Kontrollpunkt (HACCP) sowie der ISO 22000-4. 

Diese neueste Investition folgt auf die Eröffnung der hochmodernen IBC-Anlage von Greif in Mendig, Deutschland. Weitere Investitionen in neue Anlagen in EMEA sind in den nächsten Jahren geplant, einschliesslich Russland im Jahr 2019. 

Greif ist strategisch an mehr als 200 Standorten in über 40 Ländern positioniert. Das Unternehmen ist in der Schweiz nicht direkt vertreten.

ARTIKEL AUS DER GLEICHEN RUBRIK

Nachrichten | 11.12.2008

Wer wirbt am meisten?

Procter & Gamble bleibt 2007 mit Webeausgaben von 9,4 Mrd. US-Dollar der  Werbeweltmeister unter den Markenartiklern. Nestlé schafft es als werbefreudigste Schweizer Firma mit 2,2 Mrd. US-Dollar auf den...

Weiter lesen

Nachrichten | 11.12.2008

RFID deutlich überschätzt – Trotzdem stabiles Wachstum

Die Radio Frequency Identification (RFID) wird zwar kontinuierlich immer wichtiger. Die Wachstumsraten, die von Marktforschungsinstituten noch vor einigen Jahren vorhergesagt wurden, sind aber  nicht einge...

Weiter lesen

Nachrichten | 10.12.2008

Alufolienabsatz: Rückgang wegen Rezession – Verpackungsfolien vergleichsweise stabil

Die Konjunkturabkühlung erreicht die Aluminiumindustrie: Die europäischen Ablieferungen an Alufolien waren in den ersten drei Quartalen 2008 um 4,9 Prozent geringer als im gleichen Zeitraum 2007. Eafa, der Verba...

Weiter lesen