Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Nachrichten | 29.06.2018

Gallus präsentierte ein neues digitales Etikettendrucksystem im Einstiegssegment

Bereits am ersten Tag der „Gallus Innovation Days“, kamen nahezu 300 Besucher zum Stammsitz von Gallus nach St. Gallen. Dieses Jahr setzte Gallus, ein Mitglied der Heidelberg-Gruppe, zum dritten Mal die Geschichte dieser Veranstaltung auf einer noch grösseren Ausstellungsfläche fort. Im Rahmen der "Gallus Innovation Days 2018", die vom 26. bis 28. Juni stattfanden, zeigten die Druckexperten von Gallus und Heidelberg, wie die Digitalisierung das Etikettengeschäft verändern wird und wie Gallus und Heidelberg ihre Kunden bei der Bewältigung dieses drastischen industriellen Paradigmenwechsels unterstützen. Unter dem Motto „Solutions for Printing Champions“ präsentierte Gallus mehrere Produktinnovationen. 

Mit der Gallus Smartfire präsentierte Gallus erstmals ein Einsteigermodell für den Etikettendruck auf der Schmalbahn. Damit erweitert der Vollsortimenter sein Produkt-Portfolio um eine weitere Digitaldruckmaschine, die bewusst als Einstiegsmodell positioniert ist. „Mit der Gallus Smartfire richten wir uns an neue Zielgruppen, die den Einstieg in den digitalen Etikettendruck suchen“, erklärt Michael Ring, Leiter Digital Solutions bei Gallus. „Die Memjet-Technologie ermöglicht es uns, eine Inkjet-Druckmaschine anzubieten, die mit einer hervorragenden Qualität von 1600 x 1600 dpi druckt und trotzdem den Investitionsrahmen auf niedrigem Niveau hält.“ 

Die Gallus Smartfire druckt mit den bewährten Memjet Druckköpfen mit wasserbasierter Tinte, das bedeutet, dass diese Etiketten umweltfreundlich gefertigt sind und einen minimalen ökologischen Fussabdruck hinterlassen. Da die Smartfire nur einen gewöhnlichen Stromanschluss und keine Abzugsvorrichtung benötigt, eine kompakte Grösse aufweist und zudem keine VOC (flüchtige organische Verbindungen) emittiert, ist sie die perfekte Maschine für jedes Arbeitsumfeld. Es genügen nur geringe Druckvorstufenkenntnisse, um mit dieser Digitaldruckmaschine professionelle Etiketten im CMYK-4-Farb Inkjetdruck zu erstellen. Ebenso einfach gehen der Tintentausch und der Druckkopfwechsel von statten. 

Die Heidelberger Druckmaschinen AG mit Sitz in D-Heidelberg ist in der Schweiz mit der Heidelberg Schweiz AG in Bern vertreten.

www.heidelberg.com/ch/de

ARTIKEL AUS DER GLEICHEN RUBRIK

Nachrichten | 11.12.2008

Wer wirbt am meisten?

Procter & Gamble bleibt 2007 mit Webeausgaben von 9,4 Mrd. US-Dollar der  Werbeweltmeister unter den Markenartiklern. Nestlé schafft es als werbefreudigste Schweizer Firma mit 2,2 Mrd. US-Dollar auf den...

Weiter lesen

Nachrichten | 11.12.2008

RFID deutlich überschätzt – Trotzdem stabiles Wachstum

Die Radio Frequency Identification (RFID) wird zwar kontinuierlich immer wichtiger. Die Wachstumsraten, die von Marktforschungsinstituten noch vor einigen Jahren vorhergesagt wurden, sind aber  nicht einge...

Weiter lesen

Nachrichten | 10.12.2008

Alufolienabsatz: Rückgang wegen Rezession – Verpackungsfolien vergleichsweise stabil

Die Konjunkturabkühlung erreicht die Aluminiumindustrie: Die europäischen Ablieferungen an Alufolien waren in den ersten drei Quartalen 2008 um 4,9 Prozent geringer als im gleichen Zeitraum 2007. Eafa, der Verba...

Weiter lesen