Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Verpackungsnews | 08.02.2017

Digitaldruck: Multi Packaging Solutions ist erster Pilotanwender der Digitaldruckmaschine Heidelberg Primefire 106 – Einsatz im Kartondruck am deutschen Standort Obersulm

Die US-Verpackungsgruppe Multi Packaging Solutions (MPS), die Etiketten, Kartonverpackungen, und Inserts herstellt, ist der erste Pilotanwender einer Primefire 106 der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg). Die Primefire 106 ist eine Siebenfarben-Inkjet-Digitaldruckmaschine für Kartonverpackungen. Die Digitaldruckmaschine im B1-Format ist die erste Maschine in der kommerziellen Produktion weltweit Ihr Standort ist bei der Multi Packing Solutions GmbH in Obersulm im deutschen Bundesland Baden-Württemberg. Die Pilotphase begann im Januar. Das System ist Teil eines grossen Investitionsprogramms am Standort.

Die neuen Digitaldruckmaschine sei ideal für kleinere Bestellmengen, sagt Steffen Schnizer, Geschäftsführer und Leiter des Geschäftsbereichs Schönheit und Körperpflege bei MPS Obersulm. Die Heidelberg Primefire sei ein bedeutender Schritt im Digitaldruck und werde das MPS-Kartonangebot deutlich verbessern. Kunden wollten vermehrt die Flexibilität digital bedruckter Kartons, dies aber, ohne ihre Marke mit einem minderwertigen Auftritt zu kompromittieren. Die Primefire 106 ermögliche kürzere Durchlaufzeiten, die häufig für Produkte mit variablen Daten oder für Marken mit vielen Produktvarianten erforderlich sind. Die sieben Farben böten eine breite Farbskala mit hoher Druckauflösung, die für hochwertige Drucke in der Körperpflege-, Haarfärbemittel-, Duft- und Kosmetikbranche benötigt werde.

Laut Montserrat Peidro-Insa, Leiter Digital Sales und General Manager Digital Sheetfed bei Heidelberg, ermöglicht Heidelberg Primefire 106 insbesondere Verpackungsdruckern einen Schritt in die Entwicklung neuer Geschäftsfelder, zum Beispiel mit der Produktion von variablen und personalisierten Verpackungen oder durch Hinzufügen von Sicherheitselementen auf jedem Karton. Das 7-Farben-Inkjet-System mit der Heidelberg Multicolor-Technologie decke bis zu 95 Prozent des Pantone-Farbraums ab. Der wasserbasierte Tintenstrahldruck erfülle Umwelt- und Recyclinganforderungen und ermögliche somit eine lebensmitteltaugliche Produktion.

Die Verpackungsgruppe MPS hat über 60 Standorte in Nordamerika, Europa und Asien und beschäftigt 8800 Personen. Die Gruppe ist in der Schweiz nicht direkt vertreten.

Heidelberg ist in der Schweiz wie folgt vertreten:
Niederlassung: Heidelberg Schweiz AG in Bern
Tochterfirma: Gallus Ferd. Rüesch AG in St. Gallen

www.multipkg.com

 

Kommentar erstellen

ARTIKEL AUS DER GLEICHEN RUBRIK

  | Digitaldruck: Multi Packaging Solutions ist erster Pilotanwender der Digitaldruckmaschine Heidelberg Primefire 106 – Einsatz im Kartondruck am deutschen Standort Obersulm
Verpackungsnews | 21.03.2006

Die pfiffigsten Parfumverpackungen des Jahres

Parfums verkaufen sich nicht nur über ihren Geruch, sondern auch über ihre Verpackung. Das weiss die Veranstalterin des deutschen Parfumpreises "Duftstar", die Fragrance Foundation, und vergibt deshalb alljährlich im ...

Weiter lesen

Verpackungsnews | 20.03.2006

Neuer Designwettbewerb von Pro Carton Schweiz

Pro Carton Schweiz hat einen Designwettbewerb ausgeschrieben. Designstudierende sollen bei diesem erstmals ausgetragenen Wettbewerb ihre Kreativität mit dem Material Karton ausleben. Startschuss ist der Semesters...

Weiter lesen

Verpackungsnews | 04.07.2006

Wettbewerb mit 3M Radiant Kaschierfilm

Der 3M Radiant Color ist ein Kaschierfilm mit auffälligem, irisierendem Farbwechselspiel. Um dieses Farbwechselspiel visualisieren zu können, lanciert 3M (Schweiz) AG, Rüschlikon, einen Wettbewerb für ein Zeigemu...

Weiter lesen