Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Nachrichten | 13.03.2017

Deutsche Papierfabrik Kübler & Niethammer in Kriebstein stellt Insolvenzantrag

Das Amtsgericht Chemnitz im ostdeutschen Bundesland Sachsen hat am 24. Februar die vorläufige Insolvenzverwaltung für die Kübler & Niethammer Papierfabrik Kriebstein AG (K&N Paper) mit Sitz in Kriebstein angeordnet. Die Produktion in der Mühle wird vorläufig fortgesetzt. K&N Paper stellt recycelte, leichtgewichtige und beschichtete (LWC) Magazinpapiere und weiss-beschichtete Verpackungspapiere (Testliner) her. Das im Jahr 1856 gegründete Unternehmen beschäftigt rund 130 Mitarbeitende und erzielt eine Kapazität von etwa 115.000 jato. In den Jahren von 2005 bis 2007 befand sich K&N Paper schon einmal in einem Insolvenzverfahren. 2016 wurde K&N Paper von fünf Privatanlegern aus dem Besitz von Stora Enso Deutschland übernommen und in K&N Paper umbenannt.

ARTIKEL AUS DER GLEICHEN RUBRIK

Nachrichten | 11.12.2008

Wer wirbt am meisten?

Procter & Gamble bleibt 2007 mit Webeausgaben von 9,4 Mrd. US-Dollar der  Werbeweltmeister unter den Markenartiklern. Nestlé schafft es als werbefreudigste Schweizer Firma mit 2,2 Mrd. US-Dollar auf den...

Weiter lesen

Nachrichten | 11.12.2008

RFID deutlich überschätzt – Trotzdem stabiles Wachstum

Die Radio Frequency Identification (RFID) wird zwar kontinuierlich immer wichtiger. Die Wachstumsraten, die von Marktforschungsinstituten noch vor einigen Jahren vorhergesagt wurden, sind aber  nicht einge...

Weiter lesen

Nachrichten | 10.12.2008

Alufolienabsatz: Rückgang wegen Rezession – Verpackungsfolien vergleichsweise stabil

Die Konjunkturabkühlung erreicht die Aluminiumindustrie: Die europäischen Ablieferungen an Alufolien waren in den ersten drei Quartalen 2008 um 4,9 Prozent geringer als im gleichen Zeitraum 2007. Eafa, der Verba...

Weiter lesen