Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Nachrichten | 10.02.2017

Bosch Packaging Technology wird eigenständige GmbH - Bosch vereinfacht Rechtseinheitenstruktur in Deutschland

Der Technologiekonzern Bosch will die Struktur seiner Rechtseinheiten in Deutschland ändern, um seine Geschäftsprozesse zu optimieren. Betroffen ist auch der Geschäftsbereich Bosch Packaging Technology, der rechtlich bislang noch ins Stammhaus Robert Bosch GmbH eingegliedert ist. Künftig soll der Geschäftsbereich als eigene Rechtseinheit in Form einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) geführt werden. Die Änderung soll im Mai erfolgen.

Mit dieser Änderung werde die rechtliche Stellung des Bereiches im Konzern an die bestehende organisatorische Management-Struktur angepasst, heisst es dazu in einer Medieninformation. Bosch Packaging Technology sei derzeit mit dem weiteren Geschäftsbereich Power Tools (PT) noch die einzige Bosch Geschäftsbereich ausserhalb des Unternehmensbereichs Mobility Solutions (BBM), der rechtlich noch zur Muttergesellschaft Robert Bosch GmbH gehöre.

Zukünftig sollen jedoch alle Geschäftsbereich in eigenen Rechtseinheiten geführt werden. Dazu würden ab 1. Januar 2017 schrittweise die Geschäftsbereiche Packaging Technology (PA) und aus der Robert Bosch GmbH herausgelöst und in eigene Rechtseinheiten überführt. Alle anderen Geschäftsbereiche ausserhalb des BBM hätten bereits eigene Rechtseinheiten in Deutschland, wie zum Beispiel die Thermotechnology «Bosch Thermotechnik GmbH» und die Security Systems «Bosch Sicherheitssysteme GmbH». In der Robert Bosch GmbH seien dann nur Geschäftsbereiche des BBM eingebunden.

Mit dieser Vereinheitlichung der Rechtseinheiten- und Organisations-Struktur sollen Übersichtlichkeit und Transparenz erhöht und wesentliche Geschäftsprozesse vereinfacht werden. Zum Beispiel werde die Einführung eigener IT-Tools für einen Geschäftsbereich einfacher, ebenso der Informationsfluss in Finanzbuchhaltung und Controlling.

Im ersten Schritt wird Bosch im Mai 2017 das Verpackungstechnik-Kerngeschäft (Bosch Packaging Technology) und den Bereich Sondermaschinen (Montageanlagen und Sondermaschinen, organisatorisch der Verpackungstechnik zugeordnet) aus der Robert Bosch GmbH herauslösen und zwei eigenständige Gesellschaften bilden. Beide GmbHs bleiben Einheiten des Bosch-Unternehmensbereiches Industrial Technology. Die neuen Namen der beiden GmbHs, die mit Anmeldung im Mai aktuell werden, kommuniziert Bosch derzeit noch nicht.

Bosch Packaging Technology ist in der Schweiz mit mehreren Tochterfirmen an den Standorten Beringen SH und Ecublens VD vertreten.

 

 

ARTIKEL AUS DER GLEICHEN RUBRIK

Nachrichten | 11.12.2008

Wer wirbt am meisten?

Procter & Gamble bleibt 2007 mit Webeausgaben von 9,4 Mrd. US-Dollar der  Werbeweltmeister unter den Markenartiklern. Nestlé schafft es als werbefreudigste Schweizer Firma mit 2,2 Mrd. US-Dollar auf den...

Weiter lesen

Nachrichten | 11.12.2008

RFID deutlich überschätzt – Trotzdem stabiles Wachstum

Die Radio Frequency Identification (RFID) wird zwar kontinuierlich immer wichtiger. Die Wachstumsraten, die von Marktforschungsinstituten noch vor einigen Jahren vorhergesagt wurden, sind aber  nicht einge...

Weiter lesen

Nachrichten | 10.12.2008

Alufolienabsatz: Rückgang wegen Rezession – Verpackungsfolien vergleichsweise stabil

Die Konjunkturabkühlung erreicht die Aluminiumindustrie: Die europäischen Ablieferungen an Alufolien waren in den ersten drei Quartalen 2008 um 4,9 Prozent geringer als im gleichen Zeitraum 2007. Eafa, der Verba...

Weiter lesen