Logo


Bitte drehen Sie Ihr Tablett um 90°

Logo
Nachrichten | 07.08.2018

Betriebsergebnis der CPH-Gruppe zum Halbjahr steigt deutlich – Rekordresultat im Segment Verpackung

Im ersten Halbjahr 2018 wuchs der Umsatz der CPH-Gruppe mit Sitz in Perlen LU um 14.0 % auf 264.1 Mio. CHF und das Ebitda erreichte 43.3 Mio. CHF. Entsprechend legten alle Geschäftsbereiche auch beim Betriebsergebnis markant zu. Der Bereich Verpackung realisierte ein neues Rekordresultat. «Gute Marktbedingungen, die hohe Auslastung der Anlagen und stabile Fixkosten führten zu einem zweistelligen Umsatzwachstum und zu einem überproportionalen Anstieg des Ebit um 26.7 Mio. CHF auf 27.8 Mio. CHF », kommentiert Peter Schildknecht, CEO der CPH Chemie + Papier Holding AG den Halbjahresabschluss. Das Nettoergebnis stieg um 24.9 Mio. CHF auf 22.6 Mio. CHF. Die CPH-Gruppe ist finanziell solide aufgestellt. Sie verfügt über liquide Mittel von CHF 74.6 Mio. und einen Eigenkapitalanteil von 57 %. 

Die Nachfrage in den Pharmamärkten war hoch und die Produktionskapazitäten des Bereichs Verpackung waren gut ausgelastet. Mit der Mehrheitsbeteiligung von 60 Prozent an der brasilianischen Sekoya Indústria e Comércio Ltda. expandierte der Bereich nach Südamerika. Mit einem Umsatzwachstum von 20.1 % auf 78.7 Mio. CHF erzielte der Bereich Verpackung im ersten Halbjahr einen Umsatzrekord. Da die Fixkosten unterproportional anstiegen, verbesserte sich die Profitabilität, und das Ebit stieg um 75.7 % auf den neuen Höchstwert von 9.6 Mio. CHF. Die Ebit-Marge nahm um vier Prozentpunkte auf 12.3 % zu. Der neue Einweginhalator Blistair gewann 2018 weitere Innovationspreise, darunter die renommierteste Auszeichnung der Branche, den «Worldstar Packaging Award». 

«Die gute Wirtschaftslage sollte auch in der zweiten Jahreshälfte zu einer hohen Auslastung der Anlagen führen», sagte Schildknecht. Die neu hinzu gekommenen Geschäfte Armar und Yusheng in der Chemie, APS im Papier und Sekoya in der Verpackung werden sich positiv auf die Umsätze auswirken. Schildknecht: «Stabile Währungen vorausgesetzt, rechnen die CPH-Gruppe für das gesamte Jahr mit steigenden Umsätzen und einem im Vergleich zum Vorjahr deutlich höheren Ergebnis».

ARTIKEL AUS DER GLEICHEN RUBRIK

Nachrichten | 11.12.2008

Wer wirbt am meisten?

Procter & Gamble bleibt 2007 mit Webeausgaben von 9,4 Mrd. US-Dollar der  Werbeweltmeister unter den Markenartiklern. Nestlé schafft es als werbefreudigste Schweizer Firma mit 2,2 Mrd. US-Dollar auf den...

Weiter lesen

Nachrichten | 11.12.2008

RFID deutlich überschätzt – Trotzdem stabiles Wachstum

Die Radio Frequency Identification (RFID) wird zwar kontinuierlich immer wichtiger. Die Wachstumsraten, die von Marktforschungsinstituten noch vor einigen Jahren vorhergesagt wurden, sind aber  nicht einge...

Weiter lesen

Nachrichten | 10.12.2008

Alufolienabsatz: Rückgang wegen Rezession – Verpackungsfolien vergleichsweise stabil

Die Konjunkturabkühlung erreicht die Aluminiumindustrie: Die europäischen Ablieferungen an Alufolien waren in den ersten drei Quartalen 2008 um 4,9 Prozent geringer als im gleichen Zeitraum 2007. Eafa, der Verba...

Weiter lesen